Besucherzaehler

seit 10.11.2013


Wettkampfkalender 2018  des LV Sachen

 

-> Wettkampkalender


unsere Medaillen

letzte Ergebnisse:



(mit bereits gemeldeten PSV-Teilnehmern in der Klammer)





Dublin / 11.+12.08.2018 (4)
Dublin / 11.+12.08.2018 (4)

16.09.2018 (3)
16.09.2018 (3)

07.10.2018 (3)
07.10.2018 (3)

21.10.2018
21.10.2018

28.10.2018
28.10.2018


Sachsenlauf Coswig am 26.06.2016 - oder der Lauf, bei dem er nach dem Weg fragte

Ergebnisse

zur Homepage
zur Homepage

 

 

Im Rahmen einer Cupwertung startete Rene D. am Sonntag in Coswig. Ein kleiner Lauf, der aber dennoch einiges an Bergen zu bieten hat. Im Angebot standen neben den Bambiniläufen der 5km, der 11,8km sowie der 29,8km Lauf.

 

René reichte die goldene Mitte und er nahm die 11,8km unter die Füße. Vom Gewitter des Vortages merkte man nur noch auf den Waldwegen etwas. Es galt des öfteren größere Pfützen (oder kleine Seen) zu überspringen, wobei das nicht bei allen Hindernissen möglich war. Augen zu und die nassen Schuhe in Kauf nehmen war teilweise die einzige Möglichkeit. Wie immer waren aber die Bedingungen für alle gleich.

 

 

 

 

Bereits am Start standen einige austrainierte Läufer an der Linie. Zunächst ging es 500m gerade die Straße entlang. Bereits hier war die Pace bei sportlichen 03:30min/km. Anschließend ging es scharf links und man sah das Elend - eine langezogene Gerade und alles bergan.

 

Das Profil wurde nicht besser. Gefühlt ging es die ersten 3km nur bergan, wobei es mal steil und mal weniger steil hoch ging. Hier war bereits eine gute Renneinteilung gefragt. Die ersten beiden Läufer waren kaum noch zu sehen. Platz 3 hatte hier schon gute 50m Vorsprung. René reihte sich auf der 4 ein, wobei auch hier recht schnell ein Vorsprung zu verzeichnen war.

 

 

 

Wohl wissend (aus der Teilnahme 2013), dass nur der Gesamtsieger einen Pokal erhält, packte ihn dennoch der Ehrgeiz. Bei Kilometer 6 konnte Rene auf den Drittplazierten auflaufen. Dieser konterte aber nicht und ließ Rene ziehen. Der Vorsprung blieb dann seinerseits bei rund 50m. Ausgebaut werden konnte dieser nie, da es doch einige Irritationen bezüglich der Streckenführung gab. Das Gewitter hatte doch häufig, die aus Sägespäne bestehenden Wegmarkierungen weggeschwämmt, sodass der 4. immer wieder auf René, welcher den Weg suchte, auflaufen konnte. Er hatte offensichtlich Heimvorteil.

 

 

 

 

Nach schier endlosen Steigungen und teilweise haarsträubenden Bergabpassagen, gepaart mit Spitzkehren und wilden Waldkurven, kam René als 3. in der Gesamtwertung, mit entspannten 10 Sekunden Vorsprung an.

 

 

Natürlich bekam nur der Sieger den Pokal. Da erinnert man sich gern andere Veranstaltungen, wo jeder auf dem Podest und sogar der AK-Sieger einen Pokal erhält.

 

Naja, Rene ist jetzt um eine Urkunde, eine Nelke und ein Grillbuch von Johann Lafer (Preis 24,99€) reicher. Wieviele Pokale hätte man dafür kaufen können. Egal, es ging um die Punkte im Polizeicup.


Medaille [eigentlich Bambinilauf ;-) ]
Medaille [eigentlich Bambinilauf ;-) ]

 

Achja, eine Medaille gabs auch noch. Aber nicht für alle Finisher, sodern für Bambinis. Da wird man gern selbst zum Kind und bittet doch glatt um eine. Wenigstens noch was für die Wand.

 

 

 

Fazit: Den Lauf kann man machen, muss man aber nicht.

 

Insgesamt stand auf der Uhr: 11,09km; +190m hoch, -175m bergab

 

Die Ergebnisse (die ersten sechs wurden geehrt)

 

 

1. Platz   40:37   Tim Koritz; mU18 - Skiclub Dresden

2. Platz   40:41   Thomas Lindig; M45 - SV Elbland Coswig-Meißen

3. Platz   43:59   René Dumdey; M35 - Team Erdinger Alkoholfrei

4. Platz   44:09   Raphaél Mateos; M20 - Ski Club Vilard sur Boége

5. Platz   45:04   Falk Sittner; M35 - LG DUV

6. Platz   45:29   Grit Stich; W45 - Radebeul

7. Platz   46:36   Maik Sebald; M45 - Skiclub Dresden Niedersedlitz

 

 

 

 

Alle Ergebnisse (11,8km) >>

<<  Statistik  |  Startseite  |  Medaillen  |  Bilder  >>