Besucherzaehler

seit 10.11.2013


Wettkampfkalender 2018  des LV Sachen

 

-> Wettkampkalender


unsere Medaillen

letzte Ergebnisse:



(mit bereits gemeldeten PSV-Teilnehmern in der Klammer)



Karlovy Vary HM 19.05.2018 (1)
Karlovy Vary HM 19.05.2018 (1)

Rennsteig 26.05.2018 (1)
Rennsteig 26.05.2018 (1)

09.06.2018 (3)
09.06.2018 (3)

Freitag, 22.06.2018
EINLADUNG
18. Neukirchner Staffellauf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB

Dublin / 11.+12.08.2018 (4)
Dublin / 11.+12.08.2018 (4)

16.09.2018 (2)
16.09.2018 (2)

07.10.2018 (3)
07.10.2018 (3)


Saisonstart mit dem 15. Frostwiesenlauf in Burg (Spreewald) am 12.02.2017

klick
klick

 

Am 12.02. starteten Torsten und Rene mit der 15. Auflage des Frostwiesenlaufes in das Laufjahr 2017.

 

Der FWL gehört, wie der Lausitzer Seenland 100, die Panoramatour Sächsische Schweiz, der Lausitz Marathon und der Schneeglöckchenlauf (u.w.m.) mit zum Veranstalter des Spreewaldmarathons.

 

Was den beiden allerdings erst nach der Anmeldung auffiel, war die Tatsache, dass es sich um einen

handelt.

 

Wobei dies eher nicht ganz der Wahrheit entsprach. Eine Zeitmessung gab es sehr wohl, aber diese wurde nicht erfasst und so gab es auch keinerlei Wertungen. Im Ziel stand eine Digitaluhr mit der Bruttozeit.

 

So nahmen beide den "Trainingslauf von 20km" mit Start um 11:00Uhr am Landhotel Burg (Spreewald) unter die Beine.

 

Bereits am Start war ersichtlich, dass dieser Lauf sehr begehrt war. Schon in der Voranmeldung standen 1083 eingeschriebene Läufer und Walker, wobei auch am Veranstaltungstag zahlreiche Nachmelder mit erkennbar vereinfachter Startnummer auffielen. Die Strecke war entsprechend dem typischen Spreewaldprofil. Lange Geraden mit kurzen Steigungen, als Brücken über die Flusslaufverzweigungen der Spree.

 

Die Idee war ein eine Einteilung der Strecke in 4 Abschnitte zu 5km mit jeweils einer Steigerung um 30 Sekunden pro Abschnitt, beginnend mit 25min auf den ersten Split. Hier machte sich zunächst die Menge an Startern bemerkbar, sodass der erste Kilometer in 6min im Überholvorgang absolviert werden musste.

 

Torsten gab danach die Pace "nach Bauchgefühl" an und so wurden es am Ende die Splits mit einer Steigerung um eine Minute von

 

25:18 / 23:52/ 22:44/ 22:02 in Summe

 

01:33:56h

 

 

Vielleicht lag die gute Form auch an der ersten Verpflegungsstation. Es gab Pfannkuchen, Brezeln, Schokolade und Nüsse sowie Glühwein zum nachspülen.

 

Am Ende erhielt jeder eine sehr schöne Jubiläumslauf Trainingsmedaille und wir zogen das Resumee: "Spreewald, immer eine Reise Wert."

 

 

 

Ach ja, die Pizzeria am Hotel ist auch nicht zu verachten.

 

 

Sport frei und weiterhin ein verletzungsfreies Grundlagen-Wintertraining.

 

 

PS: Am 28.02. ist Läuferstammtisch!

 

 

Medaillen  |  Startseite Bilder  |  Statistik