Besucherzaehler

seit 10.11.2013


Wettkampfkalender 2017  des LV Sachen

 

-> Wettkampkalender


unsere Medaillen

letzte Ergebnisse:



Ausblick

(mit bereits gemeldeten PSV-Teilnehmern in der Klammer)


18.03.2018 (3)
18.03.2018 (3)

22.04.2018  (3)
22.04.2018 (3)

Karlovy Vary HM 19.05.2018 (1)
Karlovy Vary HM 19.05.2018 (1)

Rennsteig 26.05.2018 (0)
Rennsteig 26.05.2018 (0)

09.06.2018 (0)
09.06.2018 (0)

Dublin / 11.+12.08.2018 (4)
Dublin / 11.+12.08.2018 (4)

08.09.2018
08.09.2018

16.09.2018 (2)
16.09.2018 (2)

21.10.2018 (0)
21.10.2018 (0)


37. Heidelberglauf am 27.08.2017 - PSV entsendet 2 Läufer

Freie Presse vom 28.08.2017

Foto: Markus Pfeifer
Foto: Markus Pfeifer

250 Sportler starten bei Wüstenbrander Traditonslauf

erschienen am 28.08.2017 - Freie Presse

Zum nunmehr 37. Mal fand der Wüstenbrander Heidelberglauf statt. Inklusive der Kinderläufe waren rund 250 Teilnehmer dabei, womit die Veranstalter vom CLV Megware zufrieden waren.

 

Über die Strecke von 5,5 Kilo- metern siegte ein Oberlungwitzer. Tom Förster (gelbes Shirt, Nr. 85) aus Oberlungwitz war schon beim Massenstart, der gemeinsam mit den Läufern über die Strecke von 10,1 Kilometern absolviert wurde, ganz vorn dabei. Am Ende gewann der 15-Jährige, der für die Leichtathletik-Gemeinschaft Vogtland aktiv ist, in 18:27,5 Minuten vor seinem Vereinskollegen Erik Temper, Jonas Held (SG Adelsberg) und Sebastian Enke vom PSV Hohenstein-Ernstthal.

 

Schnellste Frau war Juliane Pella (SG Adelsberg) in 22:52,1 Minuten vor Claudia Glorius (SG Adelsberg) und Lisa Weißbach (LV 90 Erzgebirge). Über 10,1 Kilometer hießen die Sieger Stefan Seidel (34:40,6 Minuten) und Anne Gründler (42:58,3), die beide für Adelsberg aktiv sind. (mpf)

 

von Udo
Bei ausgezeichnetem Laufwetter gingen am Sonntag nur 2 Läufer an den Start. Gemeinsam mit dem Geburtstagskind Bernd P. wurden die 5,5km in Angriff genommen. Thorsten H. und Holger E. liefen die lange Strecke.
Sebastian konnte lange mit der Spitzengruppe mithalten, musste aber den Strapazen des Jungvaterseins Tribut zahlen und lief als Vierter über die Ziellinie.
Udo brachte die alt bekannte Taktik zu Anwendung, langsam anfangen und stark nachlassen! Am Ende hatte er nur 15 Sekunden Rückstand auf den Ersten in seiner Altersklasse.
Wie immer gut organisiert ist es immer ein Muss in Wüstenbrand an den Start zu gehen. Die Startzeiten, in diesem Jahr 11:45 Uhr, sind nicht optimal.

 

Herzlichen Glückwunsch an unseren Jung-Papa Sebastian sowie an den Jung-Opa Udo

 

 

Ergebnisse 5,5km

 

Platz   4      Sebastian   in 19:29,9min,  AK M20 Platz 2

Platz 28      Udo            in 27:10,6min,  AK M50 Platz 2

Platz 36      Bernd P.     in 28:27,2min,  AK M70 Platz 1

 

 

Ergebnisse 10,1km

 

Platz  26     Holger E.     in 43:15,1min,  AK M60 Platz 1

Platz  46     Torsten H.   in 45:51,7min,  AK M45 Platz 8

 

 

<< Statistik  |  Startseite  |  Bilder  >>