Besucherzaehler

seit 10.11.2013


Wettkampfkalender 2019  des LV Sachen

 

-> Wettkampkalender


unsere Medaillen

Ergebnisse:



Marathon-Datenbank.de

 

(Recherche zum Namen und Marathons in D bis 2010)


klicken
klicken

(mit bereits gemeldeten PSV-Teilnehmern in der Klammer)


19.05.2019 - Riga (Lettland) Marathon (1)
19.05.2019 - Riga (Lettland) Marathon (1)

08.06.2019 (3xHM)
08.06.2019 (3xHM)

15.06.2019 (noch 0)
15.06.2019 (noch 0)

6./7.09.2019 (2)
6./7.09.2019 (2)

28.09.2019 (1)
28.09.2019 (1)

29.09.2019 (1)
29.09.2019 (1)

13.10.2019 (2)
13.10.2019 (2)

27.10.2019 - (kommt noch)
27.10.2019 - (kommt noch)


38. Heidelberglauf am 30.09.2018

 

 

Nach langem Hin und Her, einer kurzfristen Absage für den 26. August und diverser Streckenänderungen, fand dann am 30. September die 38. Ausgabe des traditionsreichen Heidelberglaufes statt.

 

Der neue Ausrichter, die SC Sport-Concepte aus Bad Schlema, taten sich nach dem Ausstieg des CLV Megware schwer, an die gute Organistaion anzuknüpfen. Bereits bei der Einweisung zu den Läufen und der Befestigung des Zeitmesschips, tauchten eher mehr Fragen als Antworten auf. Ist nun mit links das inks gemeint oder doch eher rechts. Ok, der Chip wird rechts befestigt.

 

Auch der neue Startort an der FFW Wüstenbrand, war eher suboptimal. Die Parkplätze am ehemaligen Kulturhaus reichten nicht ansatzweise, wenn man eine Schulmeisterschaft auslobt und jede teilnehmende Klasse mit 10 Startern 50€ für die Klassenkasse erhält. Insgesamt starteten laut Ergebnisliste 20 Schulklassen. Somit war, zum Unmut vieler Anwohner, die Straße komplett zugeparkt. Einige Teilnehemr mussten sogar bei Norma im Gewerbegebiet Wüstenbrand parken. Andere Alternativen gab es nicht. Somit war aber die Erwärmung bereits inbegriffen.

 


 

 

Die 5 und 10k  Läufe wurden 11:00Uhr durch den OB Kluge eröffnet. Der Countdown begann mit 15 - 10 - 9  - Päng. Startschuss bei 8 na gut, dann eben zeitiger. Der Pulk kam in Bewegung.

 

 

Bereits in Richtung Heidelberg überholten die ersten Läufer das Führungsfahrrad. Der Fahrer hatte entweder schlecht trainiert oder auf seinem Fatbike zu dicke Bemmen drauf. Bei einem Berglauf geht es nunmal auch bergan. Weiter ging es in Richtung Kühler Morgen, dort nach dem Fleischer eine scharfe Linkskurve und den steilen Berg in Richtung Windbrücke hoch. Am steilen Berg versuchte sich das Führungsfahrrad erneut mit Schwung, bis etwa zur Hälfte, Laktat in den Beinen oder schön verschalten, es knackte ... wieder nichts mit Spitze einholen.. Fazit: ausbaufähig, aber die Läuferspitze konnte die Strecke auch so finden.

 

An der Windbrücke ging es nach links zurück zur Feuerwehr. Endlich mal bergab. Die Runde betrug knapp 5km. Die Langstreckenläufer über 10km mussten demzufolge 2mal ran. Der 10km Lauf war außerdem ein Wertungslauf für den Chemnitzer Laufcup.

 

Entgegen der Voranmeldungen, konnten nur René D. und die Trainungskameraden Torsten und Bernd P. auf der Strecke erkannte werden. alle drei liefen die 5km. Einige PSVler konnten aber, als anfeuernde Zuschauer, an der strecke gesichtet werden.

 

Recht zufrieden kamen alle Drei ins Ziel bei herrlichstem Herbstwetter. Bernd trug, nach einem verletzungsreichen vergangenen Jahr, seine Laufschuhe ins Ziel, als Zeichen, dass er diese nunmehr an den Nagel hängt.

 

 

Ergebnisse

 

Platz   4 - Rene D.  18:17min

Platz   9 - Torsten  19:41min

Platz 23 - Bernd P. 26:15min

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch und ein verletzungsfreies Herbsttraining, denn es steht noch Einiges an. (Nächster Lauf 07.10. Bodensee Marathon)

Startseite  |